Nonfiction 12

Download Handbuch Gastroenterologie 2010: 18. by Prof. Dr. Christian Eli, Prof. Dr. Peter Layer, Prof. Dr. PDF

By Prof. Dr. Christian Eli, Prof. Dr. Peter Layer, Prof. Dr. Wolfgang Fischbach, Prof. Dr. Hubert Zirngibl (eds.)

Das Handbuch GASTROENTEROLOGIE 2010 enthält die Manuskripte zum Seminar Gastro replace 2010. Diese berücksichtigen die wesentlichen gastroenterologischen Publikationen der internationalen Literatur des Jahres 2009. Dem Update-Konzept entsprechend sichten die renommierten Autoren die Literatur in den zentralen Kernbereichen der Gastroenterologie, stellen die wichtigsten Ergebnisse vor und kommentieren diese bezüglich ihrer Praxisrelevanz.
Das Handbuch GASTROENTEROLOGIE 2010 ist ein kompakter und top-aktueller Leitfaden für alle, die sich in der Gastroenterologie „fit halten“ wollen.
Das Handbuch GASTROENTEROLOGIE 2010 enthält die Manuskripte zum Seminar Gastro replace 2010. Diese berücksichtigen die wesentlichen gastroenterologischen Publikationen der internationalen Literatur des Jahres 2009. Dem Update-Konzept entsprechend sichten die renommierten Autoren die Literatur in den zentralen Kernbereichen der Gastroenterologie, stellen die wichtigsten Ergebnisse vor und kommentieren diese bezüglich ihrer Praxisrelevanz.
Das Handbuch GASTROENTEROLOGIE 2010 ist ein kompakter und top-aktueller Leitfaden für alle, die sich in der Gastroenterologie „fit halten“ wollen.

Show description

Read or Download Handbuch Gastroenterologie 2010: 18. Gastroenterologie-Update-Seminar PDF

Similar nonfiction_12 books

Ninth Underground Operators' Conference Proceedings 2005

The Underground Operators’ convention has been collecting energy ever because the first convention was once held in 1977. The 2005 convention used to be back an exceptional chance for proprietor and agreement miners and their linked providers, experts and researchers to have interaction in a typical discussion board to debate a few working concerns that experience faced and been solved through the underground mining group.

Additional info for Handbuch Gastroenterologie 2010: 18. Gastroenterologie-Update-Seminar

Example text

1 Risikofaktoren Alkohol (6,7) Alkohol gilt allgemein als Risikofaktor fOr das Plattenepithelkarzinom des esophagus. Seine Assoziation mit dem Adenokarzinom ist weniger gut untersucht. 580 Kontrollen hinsichtlich ihres Alkoholkonsums verglichen. Es fand sich kein Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Adenokarzinom. Unterhalb eines Alkoholkonsums von 170g pro Woche galt dies auch fur die Plattenepithelkarzinome, oberhalb dieser Grenzdosis zeigte sich indessen ein linearer Anstieg des Krebsrisikos.

Hagusresektion zum Ziel haben . 2 Neoadjuvante Radiochemotherapie Therapieansprechen auf neoadjuvante Radiochemotherapie Prognose in Abhangigkeit vom histologischen Typ (13) und Diese Studie aus Deutschland analysierte retrospektiv Therapieansprechen und Prognose von Patienten mit einem fortgeschrittenen (uT3) Osophaguskarzinom, die einer kurativ intendierten Osophagektomie unterzogen worden waren. Die praoperative Therapie bestand aus einer Radiatio mit 36 Gy und einer Chemotherapie mit Cisplatin/5-FU.

Besonders wichtige Arbeiten sind im Text und im Literaturverzeichnis felt gedruckt. Onkologie: OsophagusiMagenlOOnndarm, W. 3 Therapie der Osophaguskarzinome (Abb. 3-4): Die Therapie des Osophaguskarzinoms erfolgt heute individualisiert auf dem Boden des histologischen Tumortyps (Plattenepithel-/Adenokarzinom) und unter BerOcksichtigung des onkologischen Stagings und der funktionellen Belastbarkeit, die wesentlich von Allgemeinzustand und Kornorbiditaten des Patienten bestimmt wird (Abb. 3). Abb.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 19 votes