German 12

Download C. A. Bjerknes: Sein Leben und seine Arbeit by Else Bjerknes PDF

By Else Bjerknes

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download C. A. Bjerknes: Sein Leben und seine Arbeit PDF

Similar german_12 books

Partnerschaft und Sexualität bei geistiger Behinderung

Viel zu lange wurde die Realität, daß geistig behinderte Männer und Frauen selbstverständlich eine Sexualität haben und diese auch leben können müssen, aus dem allgemeinen Bewußtsein verdrängt. Die Evangelische Akademie undesirable Boll hat dieses Thema in einer Tagung aufgegriffen, deren Beiträge in überarbeiteter shape mit diesem Buch vorliegen.

The virtuous English-to-Chinese illustrates phrase Dian [de ying han tu jie ci dian]

Fresh, yet was once not able to approach as a brand new merchandise. quickly transport!

Handbuch der Schweißtechnik: Band I: Werkstoffe

Aus den Besprechungen: "Dem Verfasser kann guy zum Gelingen dieses Werkes in jeder Hinsicht gratulieren! . .. " #Der Praktiker#1 ". .. Durch die erfreulich kurze und klare Definition wichtiger schweißtechnischer Begriffe, Grundlagen und Verfahren eignet sich das vorliegende Handbuch nicht nur für den Fachmann in Betrieb und Konstruktionsbüro, sondern stellt für Hoch- und Fachhochschulen ein wichtiges Lehr- und Lernmittel dar.

Extra info for C. A. Bjerknes: Sein Leben und seine Arbeit

Sample text

Aber das kleine Quartett, das sich aufloste, als Leutnant LASSFN abreiste, und das uns so oft Einladungen und Frohsinn verschafft hat, kann nicht ersetzt werden. Weder CHRISTIE noch ich wiiren wohl ohne dasselbe so viel in Gesellschaft gewesen. Gestern war ich bei Oberforster TILLISCH. Direktor MOLLER kam auch hin, wohlausgerustet mit Notenheften, die in Verbindung mit Punseh 47 und Tanz die Annehmlichkeiten dieses Abends bildeten. Eines Teiles der Gesellschaften und Balle geht man verlustig, weil man nur die Halfte der Sonntage zur Verfiigung hat.

Diese zwei Stellungen fielen den neuen Bergkandidaten CHRISTIE und BJERKXES zu. Die wichtigste Pflicht der beiden angehenden Wissenschaftler bestand darin, die Arbeiter zu befUhlen, wenn sie von der ~\rbeit kamen, und eventuell eine Korpervisitation vorzunehmen. Das war wenig angenehm, und die ubrigen Arbeitsbedingungen waren nicht besser. Die zwei ~achtsteiger muJ3ten aIle drei Tage miteinander abwechseln im zusammenhangenden Dienst in der Grube. Hier hatten sie ihren Posten am "Mundloch" des Frederikstollens, das man auf dem Bilde sieht, und beim Pochwerk, das etwas tiefer lag.

April gleich zu beantworten. Der Almanach und der Volkskalender fUrs nachste Jahr muBten ausgestattet werden und so viele Anfragen beantwortet und Erkliirungen abgegeben werden, daB ich erst jetzt, obwohl mitten im Bergexamen, daran denken kann, es zu tun. Ich kann nicht daran zweifeln, daB Sie mit dem ausgezeichneten Zeugnis, das HOL:\IBOE Ihnen ausgestellt haF, ein Stipendium erhalten kannen. 1m Augenblick ist ja starker Bedarf fUr einen Lehrer in der reinen Mathematik. BROCH ist abwesend; im August soll er zurlickkommen; aber niemand weiB in welchem Zustand.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 46 votes